800 Jahre Anhalt

Geschichte, Kultur, Perspektiven

Von Anhaltischer Heimatbund e.V.

Lieferbar
Lieferzeit: 3 - 5 Werktage
69,00 €
* Preise inkl. MwSt, zzgl. Versand
Mehr Informationen
ISBN-13 800 Jahre Anhalt
Erscheinungsjahr 2012
Verlag Verlag Janos Stekovics
Ausgabe 1. Auflage 2012
Umfang / Format 576 Seiten, mit Hunderten Abbildungen, Hardcover mit Schutzumschlag
Medium Buch
Anhalt ist eine der ältesten, kleinsten und dennoch bedeutendsten Kulturlandschaften Deutschlands. Die Historie des zerrissenen Landstrichs ist mit wohlklingenden Namen verbunden: Albrecht der Bär, Zarin Katharina die Große, Fürst Leopold III. Friedrich Franz von Anhalt-Dessau, Hugo Junkers sind nur einige Persönlichkeiten, deren Wirken Anhalt in aller Welt bekannt gemacht hat.

Auf Initiative von Fürst Ludwig von Anhalt-Köthen wurde die "Fruchtbringende Gesellschaft", die sich der Pflege der deutschen Sprache widmete, gegründet. Johann Sebastian Bach komponierte in Köthen seine "Branden­burgischen Konzerte". Das Bauhaus fand in Dessau eine zweite Heimat, bis die Nationalsozialisten auch hier die hoffnungsvolle Entwicklung beendeten. Kurt Weill, der berühmte Komponist der "Dreigroschenoper", wurde in Dessau geboren, das Kurt Weill Fest zieht alljährlich zahlreiche Musikfreunde ins Land. Das Gartenreich Dessau-Wörlitz zählt heute - wie das Bauhaus - zum UNESCO-Weltkulturerbe.

800 Jahre Anhalt - das ist eine Geschichte von Eroberung und Verlust, von Fürstengeschlechtern und Herrschaftsteilung, von Meisterleistungen in Kunst und Forschung, von Toleranz und fortschrittlicher Bildung, von modernsten Verfassungen, aber auch von der ersten Landesregierung der Nationalsozialisten in Deutschland.

Dieser Band, für den namhafte Autoren gewonnen werden konnten, schlägt in Text und Bildern einen großen Bogen von der Vergangenheit in die Gegenwart Anhalts.
Grußwort des Ministerpräsidenten von Sachsen-Anhalt
Grußwort des Präsidenten des Landesheimatbundes Sachsen-Anhalt e. V.
Vorwort des Herausgebers

Katrin Greiner
Anhalt - überflogen

Frank Kreißler
800 Jahre Anhalt - ein Prolog

Ulf Dräger
Anhalt en miniature

Lutz Reichhoff
Naturraum und Landschaft in Anhalt

Ralf Schwarz
Vor- und Frühgeschichte Anhalts

Lutz Partenheimer
Die frühen Askanier und die Entstehung Anhalts

Heiner Lück
Der Sachsenspiegel

Heiner Lück
Zur Rechtsgeschichte Anhalts im Mittelalter.
Ein Überblick auf der Grundlage des Sachsenspiegels

Jan Brademann
Der lange Weg nach Anhalt.
Zur Genese eines Fürstentums vom 13. bis 16. Jahrhundert

Klaus Conermann
Vom Nutzen der Sprache.
Die Fruchtbringende Gesellschaft in Anhalt 1617–1650

Ulf Dräger
Von der Geburt bis zum Tod.
Die Barockmedaille als ­Zeichen der landesherrlichen Autorität

Susanne Ehlers
Die "ersten" realistischen Bilder Anhalts -
Kupferplatten für die "Historie des Fürstenthums Anhalt"

Erhard Hirsch
Das franzische Zeitalter

Janos Stekovics
Im Dessau-Wörlitzer Gartenreich

Inge Streuber
Samuel Hahnemann und die Homöopathie in Anhalt

Bernhard Just
Johann Friedrich Naumann - ein Bauer aus Ziebigk bei Köthen

Heiner Lück
Die Verfassung in Anhalt-Köthen von 1848

Mathias Tullner
Anhalt von 1848 bis zur ersten NS-Landesregierung in Deutschland 1932

Ingolf Kern
Das Bauhaus in Dessau

Alexander Sperk
Anhalt im Nationalsozialismus (1932-1945)

Helmut Erfurth
Aus Anhalts Industrie- und Technikgeschichte - Junkers, Bauhaus und die Moderne

Jan Brademann
Religiöse Dynamik und Vielfalt im Kleinen.
Ein Streifzug durch die Kirchen- und Religionsgeschichte Anhalts bis 1989

Johannes Killyen
Von Bach bis Weill: Musik und Musiker in Anhalt

Volker Ebersbach
800 Jahre Anhalt oder Größe in Kleinem
Ein Essay

Janos Stekovics
Streifzüge durch Anhalt
Ein anhaltischer Bilderbogen

Friedliche Energie im Einklang mit der Natur
Mehr Informationen
ISBN-13 800 Jahre Anhalt
Erscheinungsjahr 2012
Verlag Verlag Janos Stekovics
Ausgabe 1. Auflage 2012
Umfang / Format 576 Seiten, mit Hunderten Abbildungen, Hardcover mit Schutzumschlag
Medium Buch