Dessau-Wörlitz. Aufklärung und Frühklassik

Zierde und Inbegriff des 18. Jahrhunderts

von Erhard Hirsch


ISBN-13: 978-3-89923-127-4
Schriftenreihe: Nein
Erscheinungsjahr: 2006
Verlag: Verlag Janos Stekovics
Ausgabe: Nein
Umfang / Format: 320 Seiten, mit 368 meist farbigen Abbildungen
Medium: Buch

Sofort lieferbar

16,80 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand

Beschreibung

Von der "Zierde und dem Inbegriff des XVIII. Jahrhunderts" hat Christoph Martin Wieland gesprochen, als er von Dessau-Wörlitz redete. Auch Goethe hat die Gegend als "wohladministriertes und zugleich äußerlich geschmücktes Land" gelobt. Dabei umfasst der Begriff des Dessau-Wörlitzer Kulturkreises weit mehr als nur den berühmten Park und die in ihm Gestalt gewordene Italiensehnsucht der deutschen Frühklassik. Immer wieder wird ein kleiner Musterstaat beschrieben. Das Dessauer Erbe ist von übernationalem Rang. Es wurde aufgenommen ins UNESCO-Weltkulturerbe.

Prof. Dr. Erhard Hirsch ist der profunde Kenner von Dessau-Wörlitz. Er ordnet es in diesem Buch, das seit 1985 als Standardwerk zum Gegenstand gilt, in das geistige Umfeld jener Zeit, zeigt die humanistischen Leitlinien der Entstehung dieses "Mekkas" des Fortschritts auf und porträtiert die Männer, die Fürst Leopold III. Friedrich Franz, der "Vater Franz", um sich versammelte, um dies alles entstehen zu lassen.


ISBN-13: 978-3-89923-127-4
Schriftenreihe: Nein
Erscheinungsjahr: 2006
Verlag: Verlag Janos Stekovics
Ausgabe: Nein
Umfang / Format: 320 Seiten, mit 368 meist farbigen Abbildungen
Medium: Buch

Artikelnummern

Diesem Produkt sind folgende ISBN bzw. Artikelnummern zugeordnet:

ISBN-13: 978-3-89923-127-4
978-3899231274
EAN-13: 9783899231274
ISBN-10: 3899231279
EAN-10: 3899231279