Das Wirken der Agfa und ihrer Nachfolger in der Region

Bildband

von Industrie- und Filmmuseum e.V. (Hrsg.)


ISBN-13: XD-572
Schriftenreihe: Nein
Erscheinungsjahr: 2003
Verlag: Eigenverlag
Ausgabe: 1. Auflage 2013
Umfang / Format: 79 Seiten, mit zahlreichen, z.T. farbigen Abbildungen, Hardcover
Medium: Buch

Sofort lieferbar

10,00 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand

Beschreibung

Die Ansiedlung der Agfa führte zu einer bedeutenden Entwicklungsschub in diesem Gebiet. Damit ist nicht nur die technische Entwicklung der Filmherstellung gemeint. Fachpersonal wurde benötigt. Das führte zum Aufbau von werkseigenen Siedlungen in der Gemeinde Wolfen.

Agfa hatte erkannt, dass nur ein zufriedener Arbeiter auch ein guter Arbeiter ist. Viele soziale Verbesserungen wie Poliklinik und Krankenhaus wurden eingeführt. Auch in der DDR wurde diese Tradition mit Betriebsferienheimen, einer Ladenstraße, dem Werksrestaurant 063, Betriebsgärtnerei und vielen weiteren Versorgungseinrichtungen weitergeführt.

Aus dem Inhalt

  • Ein Gang außerhalb der Filmfabrik
  • Vom Bauerndorf zur Industriestadt - die Chemie macht es möglich
  • Ein zufriedener Arbeiter - ein guter Arbeiter
  • Auch ideologisch Film- oder Farbenwerker