Das Land Anhalt

von Ludwig Grote


ISBN-13: 978-3-95462-676-2
Schriftenreihe: Nein
Erscheinungsjahr: 2008
Verlag: Mitteldeutscher Verlag
Ausgabe: Nein
Umfang / Format: 256 Seiten,mit 124 Abbildungen, Hardcover mit Schutzumschlag, Lesebändchen
Medium: Buch

Sofort lieferbar

12,95 €
inkl. MwSt. zzgl. Versand

Beschreibung

Die Geschichte des Landes Anhalt - von seinen Anfängen bis ins 20. Jahhundert

Ludwig Grotes Buch "Das Land Anhalt" ist ein Klassiker der mitteldeutschen Kulturgeschichtsschreibung. Populär im Stil und kenntnisreich in der Sache, entfaltet das 1929 veröffentlichte Werk ein wie noch nie zuvor und seitdem nicht mehr so in einem Zuge eindrücklich gestaltetes Panorama der anhaltischen Kulturlandschaft. Über nahezu ein Jahrtausend schlägt Grote den ganz großen Bogen. Er zeigt, wie sich Anhalt im Mittelalter vom Harzgebiet her über die Grenzlinie der Saale, Mulde und Elbe hinweg nach Osten ausbreitet, dessen frühe Baudenkmale den Grenzcharakter der alten Kulturregion sichtbar machen.

Alle bedeutenderen romanischen Bauten stehen im heutigen Westen des Landes: Gernrode, Frose, Nienburg, Ballenstedt und Hecklingen. Mit dem Zurückdrängen der Slawen verschiebt sich Anhalts kultureller Schwerpunkt nach Osten. Die Städte Zerbst, Dessau, Köthen und Bernburg entstehen. Die Bürger errichten Stadtmauern, Rathäuser und große Hallenkirchen. Buchstäblich wird Neuland bestellt: Die Barock- und Rokoko-Kulturen von Zerbst und Dessau beanspruchen ihren Platz in der deutschen Kunstgeschichte. Der frühe Klassizismus des Fürsten Franz leitet eine Epoche des deutschen Kultur- und Geisteslebens ein. Bis hin zur Ansiedlung des Bauhauses in Dessau führt Grotes Buch, das erstmals eine Zusammenschau von bislang ausschließlich regional ausgewerteten Bau- und Kunstleistungen vollzieht.


ISBN-13: 978-3-95462-676-2
Schriftenreihe: Nein
Erscheinungsjahr: 2008
Verlag: Mitteldeutscher Verlag
Ausgabe: Nein
Umfang / Format: 256 Seiten,mit 124 Abbildungen, Hardcover mit Schutzumschlag, Lesebändchen
Medium: Buch

Artikelnummern

Diesem Produkt sind folgende ISBN bzw. Artikelnummern zugeordnet:

ISBN-13: 978-3-95462-676-2
978-3954626762
EAN-13: 9783954626762